Zum Hauptinhalt springen

1.     Vorwort  

1.1.       Kurze Historie der #ETFA-Veranstaltung 2017-2021  

1.2.       Zonenbeschreibung/Skizze  

1.3.       Sicherheitskonzept 

1.4.       Hygienekonzept 

1.4.1     Hygienerichtlinien für das Veranstaltungs-Team   

1.4.2     Zutritt zur Veranstaltung nur möglich, wenn …   

1.4.3     Hygieneregeln  

1.4.4     Keine Masken-Pflicht auf der Veranstaltung #ETFA21  

1.5.       Hausrechte  

1.6.       Ansprechpartner  

1.7.       Ärztliche Betreuung während des Wintermärchens  

Sicherheits- und Hygienekonzept

1.Vorwort

Mit dem #ETFA21 Wintermärchen & Popkonzert 2021, welches vom 07.12.2021 bis zum 19.12.2021 geplant ist, wird erstmals in dieser Veranstaltungsreihe ein Event über 13 Tage stattfinden und dies unter freiem Himmel. Die Veranstaltung, die sich wie in den Jahren zuvor hauptsächlich an die Zielgruppe „Familien in Linkenheim-Hochstetten“ richtet, möchte trotz oder gerade wegen der Corona-Epidemie den Einwohnern einen Hoffnungsschimmer bieten und hat deshalb eine 300 qm große Eisfläche angemietet und jeweils zwei Eisstockschießbahnen für Groß und Klein besorgt. Abgerundet wird dieses Event durch die Schausteller-Familie Frank aus Linkenheim-Hochstetten, die mit Ihren bezaubernden Weihnachtsständen zu uns auf die Anlage kommt (Am Nebenbruch 5). Und auch die Unternehmer-Familie Freitag aus dem Odenwald konnten wir mit ihrem Christbaumhandel für unser Wintermärchen gewinnen. Des weiteren wird ein eigenes Freiluftstadion bestehend aus Bühne, Stehplatztribüne und Sitzplatztribüne für den Auftritt des Wiener Pop-Stars Josh. gebaut. Das Popkonzert findet dann am 11.12.21 um 20 Uhr statt.

Veranstalter ist - wie die Jahre zuvor auch - die Tennisabteilung des TC RW Hochstetten. Mit der Generali konnten wir schon heute unsere Versicherungspolice erhalten (560-FKHU-010.103.181.397). Die für den Dezember 2021 gültigen Vorschriften/Beschränkungen werden u.a. durch den Schirmherrn der Veranstaltung und Bürgermeister Herr Michael Möslang aus Linkenheim-Hochstetten mitgeteilt, haben höchste Priorität und werden vorrangig behandelt.

Durch die aktuelle und lokale Einschätzung rund um das Thema Corona kann die Prävention verhältnismäßig einfach in unser Konzept angepasst und umgesetzt werden.

Die Gesundheit aller Besucher steht über allem und genießt die größtmögliche Aufmerksamkeit.

Alle nachfolgend aufgeführten Maßnahmen sollen die Möglichkeit einer Ansteckung minimieren. Eine 100%ige Sicherheit kann der Veranstalter dennoch nicht garantieren.

1.1 Kurze Historie der #ETFA-Veranstaltung 2017-2021

Die Veranstaltungsreihe der #ETFA-Events begann am 16.09.2017 und wurde mit dem damaligen Motto „Einschulungs-Disco“ für die Zielgruppe Familie entwickelt. Der Abkürzung #ETFA, was für „Ein Tag für alle“ steht, ist man bis zum heutigen Tage treu geblieben. Das Konzept für die Kleinsten war zu Beginn mit Singen & Tanzen, Kinderschminken, Basteln, Luftballons und einem Zauberer (Kalle) ausgelegt und lockte 390 Besucher an.

Im Jahr 2018 konnten wir das Original-Krümelmonster aus der Sesamstraße gewinnen und es kamen schon über 600 Besucher zu uns auf das Gelände des TVH-Hochstetten.

 

1.2. Zonenbeschreibung/Skizze

Die beigefügte Skizze der Veranstaltungsfläche, welche sich über das Vereinsgelände des TC RW Hochstetten hinaus auf das Sportplatzgelände des TVH zieht, soll einen besseren Überblick über das Gesamtkonzept der Veranstaltung liefern.

Um nicht nur dem Veranstalter, sondern auch den Schaustellern und dem Sicherheitsdienst oder weiteren Dienstleistern ein besseres Verständnis zu ermöglichen, haben wir dieses Event in bestimmte Zonen unterteilt bzw. beschrieben.

Zonen-Beschreibung:

  1. Kassenhäuschen
  2. Haupteingang
  3. Eislauffläche
  4. Eisstockschießen (Bahn 1 und Bahn 2)
  5. Infield I (Weihnachtsstände, Kinderkarussell und Aussteller)
  6. Übergang zu Infield II
  7. Infield II (Stadion Josh. Popkonzert am 11.12.21)
  8. VIP-Festzelt
  9. Weihnachtsbaumverkauf
  10.  Ausgang
  11.  Stadion für das Josh. Popkonzert 2021

Luftaufnahme der Anlage des TC RW Hochstetten/des TVH Sportplatzes:

1.3 Sicherheitskonzept

Die komplette Veranstaltung ist durch Bauzäune umrandet und nur durch den Haupteingang (Kassenhaus) zugänglich!

Ein Security-Unternehmen unterstützt das Veranstaltungs-Team (#ETFA21) bei der Durchführung dieses Events, um zusätzlich für die Sicherheit zu sorgen und um auch die hauseigenen Hygieneregeln zu kontrollieren.

Neu ist die Einführung eines Schleusensystems, welches durch ein Lichtsignal (Ampelanlage/rot/grün) den Zutritt zu der Veranstaltung zulässt.

Im Infield I + II werden Erhöhungsplattformen errichtet, um dem #ETFA21 Team und dem Security-Unternehmen einen besseren Überblick über die gesamte Fläche der Veranstaltung zu bieten.

Die zulässige Besucheranzahl wird in Absprache mit den zuständigen Behörden bzw. mit der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten abgestimmt.

Auch ein Parkplatzkonzept bzw. eine entsprechende Ausschilderung wurde bereits ausgearbeitet und wird zu einem späteren Zeitpunkt mit einer weiteren Skizze untermalt.

Bei Erreichung der maximal zulässigen Besucherzahl (dies beinhaltet nicht die bereits angemeldeten Gruppen wie Kindergärten und Schulen sowie einzelne Unternehmen) wird ein rotes Signal im Eingangsbereich (Kassenhaus) zu sehen sein. Ebenfalls werden wir diese Information auf unserer Vereinswebseite bzw. auf der #ETFA-Seite durch ein grünes oder rotes Signal abbilden. Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.popkonzert2021.de und www.wintermaerchen2021.de.

1.4 Hygienekonzept

Bei einer gemeinsamen Umsetzung des Sicherheits- und Hygienekonzepts der Veranstaltung #ETFA21 (durch Veranstalter-Team u. Gäste) sollte die Durchführung kein größeres Infektions- und Ansteckungsrisiko darstellen als für die allgemeine Bevölkerung in ihrem jeweiligen Umfeld sowohl in der Arbeitswelt als auch im Privatleben bereits besteht.

Um die Datenerhebung seriös und glaubhaft darstellen zu können, wird von jedem Besucher bzw. von allen Familienmitgliedern ein Impfausweis und/oder ein Testnachweis mit Personalausweis oder Führerschein vorgelegt. Es wird vor der Veranstaltung ein Testcenter da sein, um bei Bedarf Testungen vornehmen zu können.

Ebenfalls führt der Veranstalter eine spezielle Software (Standeinteilung) zur Auflistung der Helfer in verschiedenen Arbeitsbereichen bzw. Zeitzonen. Auch hier werden alle Helfer vor Schichtbeginn gemäß bestehender Corona-Regeln kontrolliert. Bei wiederholtem Besuch (Gäste) ist man dann in der Datenbank aufgeführt und muss diesen nicht mehr vorlegen.

Alle personenbezogenen Daten werden 30 Tage nach der Veranstaltung gelöscht bzw. vernichtet/geschreddert. Aktuell gilt die 3G-Regel. Der Hausherr überprüft bei Eintritt bei jedem Helfer oder Gast die Körpertemperatur. Sollte die Körpertemperatur über 39 Grad liegen ist ein Besuch des Wintermärchens 2021 leider nicht möglich. Auch bei extremem Husten oder äußerlichen Krankheitsbildern der Helfer oder Gäste ist ebenfalls ein Besuch nicht möglich und das #ETFA-21 Team bzw. der TC RW Hochstetten macht dann von seinem Hausrecht Gebrauch. Jeder Besucher hat zusätzlich die Möglichkeit sich über die Luca-App auf der Veranstaltung einzuloggen bzw. kann alternativ ein Dokument (Papier) ausfüllen, um die Personalien aufnehmen zu können. Bei Firmen/Vereinen/Kindergärten oder Schulen reicht uns auch eine im Vorfeld übermittelte Liste mit allen relevanten Daten der Besucher.

Bei den Weihnachtsfeiern im Festzelt gilt Maskenpflicht. Ausnahme: Am Tisch, beim Essen und Trinken, muss keine Maske getragen werden.

1.4.1 Hygienerichtlinien für das Veranstaltungs-Team

- Unterweisung der Verantwortlichen in das hauseigene Hygienekonzept
- Das #ETFA21-Team untermauert und erklärt den Besuchern die hauseigenen Hygieneregeln (Tagesleitung/Kassenhäuschen).
- Desinfektionsmittelspender werden vom #ETFA21-Team ständig aufgefüllt.
- Ebenfalls werden die Müllbehälter alle 2 Stunden geleert.

1.4.2 Zutritt zur Veranstaltung nur möglich, wenn …

- Kein Verdachtsfall Covid-19 in der Familie oder im engeren Umfeld vorliegt.
- Bei positivem Test auf das Coronavirus ist ebenfalls kein Einlass möglich
- Personen mit verdächtigen Symptomen wie Fieber (ab 39 Grad), starker Husten oder starkem Schnupfen dürfen auch nicht das Event betreten

1.4.3 Hygieneregeln

- Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist bis in den Eingangsbereich (Kassenhaus) einzuhalten.
- Wärmekontrolle im Eingangsbereich.
- Körperliche Begrüßungsrituale sollen unterlassen werden.
- Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Personen
- Regelmäßige Handhygiene
- Beachtung der Husten- und Nies-Etikette
- Ausschluss krankheitsverdächtiger Personen
- Maßnahmen zur Kontaktverfolgung (durch Vorzeigen von Ausweisdokumenten mit häuslicher Anschrift), auch Schüler- und Studentenausweise werden ggf. akzeptiert
- Detaillierte Hygiene-Empfehlungen/Vorschriften sind auf der Veranstaltung an verschiedenen Stellen ausgeschrieben und deutlich sichtbar.

1.4.4 Keine Masken-Pflicht auf der Veranstaltung #ETFA21

- Das Tragen einer Mund- und Nasen-Bedeckung wird im Infield I + II empfohlen, ist aber keine Pflicht, da die Veranstaltung im Freien stattfindet.
- Die Laufwege auf der Veranstaltung sollten möglichst eingehalten werden, zum eigenen Schutz und zu dem Schutz der anderen Besucher.

*Die Sicherheit und die Gesundheit aller Besucher steht über allem und genießt die größtmögliche Aufmerksamkeit. Alle aufgeführten Maßnahmen sollen die Möglichkeit einer Ansteckung minimieren. Eine 100%ige Garantie kann der Veranstalter TC RW Hochstetten dennoch nicht garantieren.
Der aktuelle Stand unserer hauseigenen Hygienemaßnahmen/unseres Konzeptes wird am Ende jedes Textes mit Datum und Version versehen.  

1.5 Hausrechte

Personen, die sich nicht an die hauseigenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen halten, können vom diensthabenden Personal des Veranstaltungsgeländes verwiesen werden. Der Veranstalter macht in diesem Fall Gebrauch von seinem Hausrecht.

1.6 Ansprechpartner

Ralf Schütten
Mobil 0151 53800720

Sven Klumpp
Mobil 0176 43411464

Beide sind neben der Gesamtverantwortung auch für das Hygienekonzept verantwortlich.

1.7 Ärztliche Betreuung während des Wintermärchens

Ärztliche Betreuung
Dr. med. Stephan Lauber Allgemeinmediziner